Anreise:
Abreise:
Erwachsene:
Kind 3-11 Jahre:
Kind 0-2 Jahre:

Unser Thermalwasser

Thermalwasser und Balneotherapie.

Das Thermalwasser des Beckens von Abano und Montegrotto gehört zur Kategorie der unterirdischen Tiefengewässer.

Seine wertvollen Eigenschaften verdankt es dem weiten Weg, den es zurücklegt: es kommt aus den unberührten Becken der Monti Lessini in den Voralpen und fließt unterirdisch durch Kalkstein bis zu einer Tiefe von 2000 bis 3000 Metern.

Während es in rund 25 bis 30 Jahren eine Strecke von ungefähr 80 Kilometern zurücklegt, ist es hohen Temperaturen und starkem Druck ausgesetzt.

Angereichert mit Mineralsalzen tritt es dann in den Anlagen der Euganeischen Thermen mit einer Temperatur von 87 °C an die Oberfläche.

Der hohe Anteil an gelösten Substanzen macht dieses Wasser zu einer weltweit einzigartigen Thermalquelle.

Sehr interessant sind auch die desinfizierende (gegen Bakterien und Pilze) und die antiseptische Wirkung unseres Thermalwassers.

Seine Verwendung bei verschiedenen Behandlungen führt zur spontanen Rückbildung einiger Entzündungserscheinungen und bietet zudem über einen gewissen Zeitraum hinweg eine Art Schutz vor äußeren und inneren Krankheitserregern.

Der außergewöhnliche therapeutische Wert des Thermalwassers und des Fangos ist auch den strengen Vorschriften, die ihre Gewinnung regeln und die wahllose Verwendung dieser Ressourcen sowie ihre Auslaugung verhindern, zu verdanken.